Die Berufsverbände für Regie und Kinematografie fühlen sich bei der Einigung zwischen ver.di und Netflix auf eine Anhebung der Mindestgagen übergangen – und das Ergebnis zu niedrig. ver.di bezeichnet die Kritik als „nicht nachvollziehbar“

Generated by Feedzy