Kaum mehr als fünf Prozent Marktanteil verzeichnete Sat.1 am Montag in der Zielgruppe. Die Probleme begannen am späten Nachmittag und setzten sich in der Primetime fort. Dort lief „Liebe im Sinn“ noch schwächer als zuletzt.