Kida Khodr Ramadans Serienregiedebüt „Asbest“ ist zwar ein Knastdrama, hat aber auch viel mit seiner Jugend als Kreuzberger Libanese zu tun. Ein Gespräch über Schauspiel-Rookies, befreundete Superstars und warum er auch anders kann als Kiezmilieustudien.

Generated by Feedzy