Man wolle die „positive Entwicklung gezielt vorantreiben“: Das deutsche Team der „NZZ“ wächst, in den kommenden Monaten gibt es gleich vier Neuzugänge. Damit sieht man sich nun gut gerüstet.