Kein anderes Medium schwelgt so gerne in der eigenen Vergangenheit wie das Fernsehen. Längst ist die Kollektiv-Erinnerung zu einem eigenständigen Genre geworden. Peer Schader hat’s auch voll erwischt.